| | |


Orte


Zum Inhalt

Waldeck

Hoch oben über dem Edersee

Hoch oben über dem Edersee thront das gewaltige Schloss der ehemaligen Fürsten von Waldeck. Ein Ritter soll es einst auf der Anhöhe erbaut haben. Mit dem Zwergenvolk der Hollen, das im Schlossfelsen hauste, wurde dazu ein Vertrag abgeschlossen. Niemals solle das Schloss sinken oder fallen können. Noch heute soll durch die tiefe Waldesstille das verzaubernde Lied der Zwerge klingen.

Von den mächtigen Festungsmauern aus hat man eine atemberaubende Aussicht über den fjordartigen Edersee und über das hügelige Waldmeer des Nationalparks Kellerwald-Edersee. Burgverlies, Folterkammer und Schandpfahl lassen Geschehnisse längst vergangener Zeiten aufleben. Zwei Kanonen erinnern an unruhige Zeiten. An die Flanke des malerischen Schlosses drängt sich längs der Abbruchkante zum Edertal die Fachwerkszenerie des schmucken Ortes. Durch verwinkelte Gassen und auf halbverfallenen Stadtmauern geht es weiter auf geschichtliche Spurensuche. Schloss, Siedlungen und eine einzigartige Landschaft sind die historische Kulisse für den Waldecker Märchenschatz – Märchen von Prinzen, Riesen und Zauberern.

Gastfreundliche Hotels, Restaurants und Cafes laden zu einem genussvollen Abschluss der Wanderung.

Märchenhaft:

Schloss Waldeck, Fachwerk-Altstadt, Hengstwiese, Werbetal

 Abbildungsbeschreibung:

Informationen:

Bürger- und Tourismusbüro
der Stadt Waldeck
34513 Waldeck

Tel.: 05623 973782
www.waldeck.de